Grüne Säfte - natürliche Superfoods
Grüne Säfte - natürliche Superfoods

Sweet Tooth

Köstliches Himbeer Haselnuß - Muß

Ausbeute: 2 Schalen

Zutaten:

1 Tasse Himbeeren
1 Tasse Haselnüsse, eingeweicht& dehydriert

½ Tasse eingeweichte Daten
½ Tasse Kokoswasser oder Wasser
1 Esslöffel alkoholfreies Vanilleextrakt
frische Minze, Himbeeren und Haselnüsse zum Garnieren

Technik:

Kombiniere in einem guten Mixer alle Zutaten. Sehr gut vermischen, mit einem Spatel die Mischung im Mixer durchbewegen. Süßen, ABschmecken, kühlen stellen und servieren. Hinweis: Diese fast dekadente Creme passt sehr gut zu frischen Beeren, als cremige Schicht eines Törtchens oder als Topping für Ihre Lieblingsdesserts. Es kann auch in einer Eismaschine eingefroren werdn - ein hervorragendes und leckeres Eis.

Alternativen: Blaubeern, Erdbeeren, Craneberries

 

Beu der Zubereitung mit gefronen Früchten ensteht gleich ein herrliches Frosting für roh- vegane Muffins.

Cashew Energieriegel

 

Du wirst dieses hausgemachte Cashew-Riegel-Rezept lieben. Dieser köstlichen Riegel ist frei von Gluten, Milchprodukten, Soja und raffiniertem Zucker. Er unterstützen deinen Hormonhaushalt. Das Rezept ist super einfach zu machen und super gut für Kinder - besser als Riegel mit einer langen Liste von vorverarbeiteten Zutaten. Gesundes Naschen für die ganze Familie!

 

Macht 2 Riegel:

4 Esslöffel rohe Cashewnüsse

2/3 Tasse entkernte Medjool Datteln

Reines  Vanilleextrakt

Prise gemahlener Zimt

Prise Meersalz

Mische alle Zutaten in einer kleinen Küchenmaschine bis sie zusammengefügt sind. Dann forme aus der Masse Energieriegel oder Kugeln, Voila! Die Riegel bekommst du, indem du die Masse auf einer Unterlage in der gewünschten Stärke mit Hilfe eines Spatels ausbreitest und dann in Riegelform schneidest.

Hinweis: Verdopple das Rezept, wenn du nur eine größere Küchenmaschine hast.

 

Iss nicht zu viele von den Riegeln :-) Cashew, Datteln und Co sind eine Süßigkeit, keine Hauptmahlzeit und sind nicht nur gesund - besonders in Mengen.....

 

Süße Kartoffelchips (natürlich roh Vegan)
 

Zutaten:

3 Süßkartoffeln
¼ Tasse Braggs flüssige Aminos oder Nama Shoyu

1. Süßkartoffel nicht schälen, aber gut putzen

2. Die Süßkartoffeln mit einer Raspel oder einem anderen dünnen Hobel  fein und dünn zu Chips schneiden. Ich bevorzuge die Mandoline, unten dazu ein Link.

3. In der Schüssel die geschnittene Süßkartoffel mit den Braggs oder Nama Shoyu werfen. Lasse alles mindestens 15 Minuten stehen.

4. Die Scheiben auf die Teflexfolie oder ungebleichtem Pergamentpapier auslegen und über Nacht dehydrieren. In einem luftdichten Behälter aufbewahren.

 

HINWEIS: Immer bei oder unter 42 C dehydrieren, um weiteren Enzymverlust zu vermeiden. Ein Dörrgerät mit Temperaturregelung ist wichtig, zum Beispiel:

Excalibur - alimentäres Dörrgerät Excalibur - schwarz - mit 9 Einschüben mit Schaltuhr

Roh Veganer Porridge aus gekeimtem Hafer

Diese Variante das klassischen Porridges/Haferbeis habe ich kreiert, nachdem wir in Indien waren und Anita den Brei dort so liebte. Er ist etwas aufwendiger, da der Hafer angekeimt werden muss. Eine Variante ist auch das darauf folgende Dörren der Haferkörner, um sie dann besser in den Haferquetsche zu Flochen zu pressen.

 

Die einfache Variante für 2-3 Personen:

 

1 Tasse Hafer über Nacht einweichen und 2 Tage keimen lassen.

Täglich 2 mal abspühlen und auf Schimmel achten.

Die Haferkörner in einem leistungsstarken Mixer nach gewünschter Konsistenz pürieren, Hafermilch nach Wunsch dazugebe und mit Stevia und Zimt abschmecken.

 

 

 

Coconut Chia Pudding

 

Diese Variante eines klassischen Chia Pudding enthält Paranuss Milch und Kokosnuss! Da frei von Zucker ist dieser Pudding ein perfekter Snack zu jeder Tageszeit.

 

 

 

Zutaten:

¼ Tasse Chia Samen

Vanilleschote

1 Tasse Paranuss Milch

Ungesüßte Kokosflocken

 

Zubereitung:

Füge die Nussmilch dem Chia Samen hinzu und für 15-30 ziehen,  intermittierend rühren.
Füge mehr Milch hinzu, wenn der Pudding nicht ganz so fest werden soll. Im Kühlschrank abgedeckt WEITER ZIEHEN LASSEN BEWIRKT, DASS DER PUDDING SEHR FEST WIRD:.
Füge Vanille und ungesüßte Kokosflocken hinzu. (Kokosflocken helfen, die Absorption von essentiellen Fettsäuren zu erhöhen)
Mit Zimt abschmecken und garnieren


Optional:

Stevia nach Geschmack. Der Pudding hält sich gekühlt einige Tage.

(Zur Herstellung von Paranussmilch, 1 Tasse Nüsse über Nacht einweichen und abspülen und mit 2 ½ Tassen Wasser im Hochleistungsmixer für 20 Sekunden mischen, im Sprossen- / Nussmilchbeutel die Milch vom Trester trennen.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© H. Kawohlus